Großröhrsdorf wird schick gemacht!

Im Rahmen der 48h-Aktion trafen sich sechs Mädchen, um den Spielplatz an der Oberschule und die Bushaltestelle am Schulzentrum von Müll zu befreien.

1.500 Jugendliche waren am letzten Wochenende im Mai im Landkreis Bautzen unterwegs, um im Rahmen der 48h-Aktion gemeinnützige, ökologische, soziale und kulturelle Projekte für das Gemeinwesen umzusetzen. Gemeinsam packten die jungen Menschen für ihre Heimat an und machten diese schöner und lebenswerter. Dabei brachten sie wieder Spielplätze auf Vordermann, Bänke, Fassaden und Bushaltestellen bekamen neue Anstriche, Feste wurden organisiert und vieles mehr.

Auch in Großröhrsdorf trafen sich sechs Mädchen in der Regie des Netzwerkes für Kinder- und Jugendarbeit e.V., um den Spielplatz an der Oberschule und die Bushaltestelle am Schulzentrum von Müll zu befreien. Und das hat sich gelohnt: zahlreiche Zigarettenreste, Flaschen und Plastikmüll konnten entsorgt werden.

In einer zweiten Aktion wollen die Jugendlichen am Freitag, den 21. Juni vor dem Entenrennen zum Stadtfest die Röder beräumen, damit die gelben Plastiktiere ungehindert die Rennbahn von der Brücke am Heimatmuseum bis zur Kulturfabrik entlang schwimmen können. Alle Jugendlichen, die sich an dieser Putzaktion beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Treff ist am 21. Juni, um 13.00 Uhr an der Brücke zum Wreesmann.   

48h-Aktion

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf