Verkehrssicherheit geht alle an – 60-jähriges Jubiläum von Herrn Siegfried Körner

Im Januar 1960 führte Herr Siegfried Körner seine erste Verkehrsteilnehmerschulung durch und 2010 seine Letzte. Auch nach dem Rückzug aus der Leitung der Schulungen war er eine unersetzliche Unterstützung vor und während der Schulung. Damit sind es nun beachtlich 60 Jahre, die er im Dienste der Verkehrssicherheit steht.

Gern erinnert Herr Körner sich an die Zeit im Verkehrssicherheitsaktiv zurück, z. B. an die Mopedlehrgänge und die Prüfungen, die sie selbst abnehmen durften. Oder wie sie mit verschiedenen Maßnahmen für mehr Übersichtlichkeit im Straßenverkehr gesorgt haben. Seit 1982 war neben Herr Körner auch Herr Hans-Georg Sachse in der Verkehrssicherheitsaktive. Gemeinsam führten die beiden öffentliche Schulungen praxisnah auf einer Kreuzung durch, organisierten die Kfz-Überprüfungen und hielten die Verkehrsteilnehmerschulung in Körners Gasthof. Mit der Wende verschwand die Verkehrssicherheitsaktive. Aber der Bedarf blieb und es bestand die Notwendigkeit auch zukünftig über die Veränderungen und Neuerungen im Straßenverkehr zu informieren. Siegfried Körner führte von da an die Lehrgänge eigenverantwortlich weiter. Die Tage, an denen er einmal nicht selbst präsent war, lassen sich an einer Hand abzählen.

Von Beginn an fanden die Verkehrsteilnehmerschulungen 1 x monatlich statt, immer den letzten Mittwoch im Monat. Nur in der Sommerpause, Juni bis August, und im Dezember wird zu Hause geblieben. Früher reichten Siegfried Körner 3 Stichwörter, die er auf einer Streichholzschachtel notiert hatte, um einen ganzen Abend zu referieren. In letzten Jahren bedurfte es etwas mehr an Vorbereitungszeit. Ganz gleich wie viel Zeit er aber investierte - ihm kam es immer auf eine hohe Qualität und die korrekte Wissensvermittlung an. „Man darf nichts Falsches erzählen, denn jeder dieser Fehler könnte sich bitter im Straßenverkehr rächen.“ Das war sein Grundsatz. Seitz seiner letzten offiziellen Schulung steht er mit Rat und Tat Herrn Sachse zur Seite und gibt noch die ein oder andere Idee für ein Schulungsthema. Wir danken Herrn Körner für seine engagierte ehrenamtliche Tätigkeit für die Verkehrssicherheit über sechs Jahrzehnte. Und wer ihn kennt, der weiß auch, dass er im Sport, im Wahlvorstand und in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv war bzw. noch immer ist und seine reichhaltigen Erfahrungen einbringt.

Treffpunkt für alle interessierten Verkehrsteilnehmer ist also weiterhin jeder letzte Mittwoch im Monat, um 19.30 Uhr in „Körners Gaststätte“ in Hauswalde. Die nächste findet im März statt.

Hans-Georg-Sachse, Ortsvorsteher Reinhard Marz und Jubilar Siegfried Körnerzoom
Hans-Georg-Sachse, Ortsvorsteher Reinhard Marz und Jubilar Siegfried Körner

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf